Krallen schärfen

Krallen schärfen - Kratzen an Möbeln

 

Das zweithäufigste Problem der Katzenbesitzer ist, dass Tapeten, Couch und Teppiche als Kratzgelegenheit herhalten müssen obwohl das Tier ein eigens dafür zugedachtes Möbelstück hat.

 

Wieder ist die Ursache im normalen Verhalten des Tieres zu finden:

Auf ihren Wegen durchs Revier hat jede Katze ihre fixen Punkte die sie beim Passieren markiert. Denn Krallenpflege ist nur einer der Gründe für das Benutzen von Kratzgelegenheiten.

Der zweite, viel wichtigere Grund ist das Absondern von Duftstoffen. Über die Duftdrüsen an den Pfotenballen sondert die Katze Geruchselemente ab, die für uns nicht immer wahrnehmbar sind, wohl jedoch für andere Katzen.

 

Frei laufende Tiere wählen zum Markieren oft einzeln stehende Bäume, deren Stämme im Lauf der Jahre richtig abgewetzt werden. In der Wohnung liegen diese Kratzpunkte zwischen den Tagesaufenthaltsorten und Schlafplätzen. Markiert wird meist nach dem Aufwachen und dem Strecken, manchmal auch als Übersprungshandlung nach einer Schrecksituation, aus Verlegenheit oder zu Demonstrationszwecken.

 

Die grösste Chance, eine Katze an den Kratzbaum oder ein Kratzbrett zu gewöhnen hat man, wenn das vorgesehene Möbel wenige Tage nach dem Einzug des Tieres in die Nähe seines Lieblingsschlafplatzes gestellt wird. Wird der Kratzbaum akzeptiert, braucht man sich in der Regel keine Sorgen mehr zu machen um die Einrichtung.

 

Wen die Katze ihre Krallen jedoch gegen Tapete, Büchergestell und Sofa richtet hilft ein neuer Kratzbaum in der Regel nichts mehr. Der Duft... Sie erinnern sich.

 

Mit einem Erziehungsprogramm muss ihr dann der gewohnte Platz verleidet und der gewünschte Baum attraktiv gemacht werden.

Das bedeutet in der Regel für eine Weile dass die Wohnung aussieht als würde man umziehen wollen.

 

Jeder Kratzbaum sieht nach einigen Jahren schäbig und zerschlissen aus und er duftet super enorm gut für die Katze. Sie wollen ein neues Ding? Wechseln Sie ihn keinesfalls komplett gegen einen Neuen aus, die Katze könnte Ihnen das übel nehmen, sehr übel. Ein Rückfall auf Teppiche, Tapeten und Couch sind nicht auszuschliessen.

Wechseln Sie die zerschlissensten Teile oder wenn ein neues Möbel her soll, stellen Sie den neuen Baum zum Alten dazu und entsorgen Sie diesen erst in ein paar Wochen, bis der neue Kratzbaum gut eingeweiht ist.